+49.7154.99951.0 | agosense.com
agosense.newsletter
 
Willkommen zur Juni-Ausgabe unseres Newsletters

Unser nächstes Event steht bereits morgen an:

>> Requirements Day am 13. Juni 2018 in Wien

...und wir laden Sie zu unseren nächsten Webinaren ein:

>> agosense.fidelia Tutorial - Branching & Merging am 21. Juni 2018
>> agosense.fidelia Tutorial - Arbeiten mit Links & Traces am 28. Juni 2018

Außerdem haben wir einen neuen Blogartikel für Sie:
>>
Sind MS Word und MS Excel noch zeitgemäß oder benötigt man ein professionelles Werkzeug für Anforderungsmanagement?

Viel Spaß beim Lesen!
 

agosense @ Requirements Day 2018

Am Mittwoch, den 13. Juni 2018 sind wir auf dem Business-Analyse and Requirements und DevOps Day in Wien.

Ziel dieser Veranstaltung ist es, einen Erfahrungsaustausch zum Thema Requirement Engineering und Tooleinsatz zu ermöglichen und über den aktuellen Stand der Entwicklung im DACH-Raum zu informieren.

Bernd Röser hält bereits um 09:40 Uhr einen Vortrag zum Thema "Agiles Requirements Managements im sicherheitskritischem Umfeld".

Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher und spannende Diskussionen!

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

Weitere Informationen zu Programm und Anmeldung
 

agosense.fidelia Tutorial – Branching und Merging
21. Juni 2018 | 15 Uhr bis 16 Uhr

Requirements Management ist längst keine unabhängige Disziplin im Entstehungsprozess eines Produktes mehr. Anforderungen werden wiederverwendet, geändert und mit z. B. Use Case Modellen und Testfällen verknüpft.

Genau hier setzt unsere Requirements Management Plattform agosense.fidelia an. agosense.fidelia bietet hervorragende Möglichkeiten, Artefakte oder Dokumente wieder zu verwenden oder Varianten von bereits bestehenden Produkten zu definieren.

Wir möchten Ihnen heute den Umgang mit folgenden Funktionen darstellen:
  • Erzeugen von Dokument-Branches bzw. Varianten
  • Wizard-geführtes Einfügen von Änderungen aus einer Variante in den Hauptzweig (Cross Apply)
  • Paralleles Arbeiten an verschiedenen Produktversionen
Wir zeigen Ihnen die Abläufe mit Hilfe unserer Requirements Management Plattform agosense.fidelia anhand eines Praxisbeispiels und beantworten gerne Ihre konkreten Fragen.

Weitere Informationen & Anmeldung
 

agosense.fidelia Tutorial – Arbeiten mit Links und Traces
28. Juni 2018 | 15 Uhr bis 16 Uhr

Requirements Management ist längst keine unabhängige Disziplin im Entstehungsprozess eines Produktes mehr. Anforderungen werden wiederverwendet, geändert und mit z. B. Use Case Modellen und Testfällen verknüpft.

Genau hier setzt unsere Requirements Management Plattform agosense.fidelia an. agosense.fidelia bietet zahlreiche Funktionalitäten rund um das Thema Links & Traces:
  • Verlinkung von Artefakten innerhalb von agosense.fidelia
  • Links auf externe Dokumente/Artefakte
  • Trace Columns
  • aktuelle Trace Informationen direkt als Spalte im Dokument einsehbar
  • Impact Analyse
  • Hervorhebung von Auswirkungen
  • Split View
  • Traces erstellen, darstellen und bearbeiten
  • Baselining und automatische Versionierung von Traces
  • u.v.m.
In diesem Webinar möchten wir Ihnen diese umfangreichen Möglichkeiten in agosense.fidelia anhand eines Praxisbeispiels zeigen sowie Ihre konkreten Fragen beantworten.

Weitere Informationen & Anmeldung
 
Sind MS Word und MS Excel noch zeitgemäß oder benötigt man ein professionelles Werkzeug für Anforderungsmanagement?

Für relativ einfache Produkte oder Projekte und eine kleine Anzahl beteiligter Personen ist dieser Ansatz, MS Office Produkte für die Erfassung und Bearbeitung von Anforderungen an ein zu entwickelndes Produkt zu nutzen, völlig ausreichend.

Doch werden die Produkte komplexer, steigt auch die Zahl der zu verwaltenden Anforderungen und immer mehr Personen sind an der Entwicklung des Produktes beteiligt.

So erreicht man letztendlich sehr schnell die Grenzen diese Lösung. Dies manifestiert sich dann sehr oft in diesen Situationen:
  • Der Überblick geht verloren aufgrund einer Vielzahl von Kopien der Dokumente als Versionen, Releases, an Kunden versandte oder vom Kunden empfangen Dokumente, Länder- oder Sprachversionen, u.v.m.
  • Oder große Dokumente werden in mehrere kleine Unterdokumente unterteilt, um die Bearbeitung delegieren zu können.
  • Eine Änderungshistorie ist nicht verfügbar, so dass nicht mehr nachvollzogen werden kann, was an einem Dokument geändert wurde bzw. wann und warum?
  • Dokumente können gelöscht und bearbeitet werden ohne Kontrolle über die Berechtigungen zu haben.
  • Es gibt keinen Nachweis oder eine Historie für die Freigabe von Änderungen oder ganzen Dokumenten, die dann letztendlich in der Entwicklung zur Umsetzung landen...
 ... um nur einen kleinen Ausschnitt der täglichen Praxis darzustellen.

Ich denke viele von Ihnen kennen diese oder auch andere Situationen, bei denen der Einsatz eines professionellen Werkzeuges für die Erfassung und Verwaltung von Anforderungen die bessere Wahl sein dürfte.

agosense.fidelia schafft hier nicht nur Abhilfe, sondern erleichtert es vor allem Benutzern von MS Office Produkten den Umstieg auf ein Requirements Management Tool zu meistern.

Zum vollständigen Artikel auf unserem Blog

Weitere Informationen zum Thema finden Sie auch auf unserer Lösungsseite zum
Umstieg von MS Word und MS Excel
 
Noch Fragen?

Wenn Sie noch Fragen zu unseren Events, Webinaren, Neuigkeiten oder anderen Themen haben, wenden Sie sich gerne direkt an uns:

>> Über unser Kontaktformular
>> Per E-Mail an: mail@agosense.com
>> Oder rufen Sie uns an: +49.7154.99951.0

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite: agosense.com

Wir freuen uns auf Sie!
 
 
agosense GmbH
Stammheimer Str. 10
70806 Kornwestheim

 
 
 
Sie erhalten diesen Newsletter aufgrund Ihrer Anmeldung. Möchten Sie diesen nicht mehr erhalten, dann können Sie sich jederzeit abmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.